Datum:Juli 16, 2014

Fairplay – Nicht nur auf dem Spielfeld.

DSC_4866

Fußball fasziniert, begeistert und verbindet Menschen auf der ganzen Welt – unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialem Hintergrund oder kultureller Zugehörigkeit. Beim Fußball können Kinder und Jugendliche wichtige soziale Erfahrungen machen: Sie lernen, im Team zu spielen, sich an Regeln zu halten, mit Sieg und Niederlage umzugehen und die Leistung des anderen anzuerkennen. Fairplay – nicht nur auf dem Spielfeld. 

Beim regelmäßigen Spielen nach den Regeln des Straßenfußballs für Toleranz, reflektieren die Jugendlichen ihre Erfahrungen, ihre Gefühle, ihre Wahrnehmungen und das eigene Handeln. In der Dialogzone lernen sie, miteinander zu reden, sich zu zuhören und respektvoll miteinander umzugehen. Sie lernen auch, Konflikte gewaltfrei zu lösen, Regeln gemeinsam zu vereinbaren und einzuhalten.

Aus der besonderen Spielweise lassen sich Lerninhalte un Themenfelder wie Toleranz, Respekt, Dialogfähigkeit, interkulturelles Verständnis, Konfliktfähigkeit, Teilhabe und die Übernahme von Verantwortung ableiten. Diese Themen und Inhalte werden außerhalb des Spielfeldes aufgegriffen und thematisiert. Zentrale Handlungsfelder für die Projekte sind die Bereiche Teamen und Organisieren sowie Anschlusssprojekte in den Themenfelder. Straßenfußball wird so zu einem umfassenden Bildungsansatz ausgeweitet . (Idee: Kickfair)

Facebook
Twitter
YouTube
INSTAGRAM